Interview mit mir in der Münsterlandzeitung & eine Rezension zu Froststurm

Vor kurzem wurde ich von der Münsterlandzeitung interviewt, die unter anderem meine Heimatstadt Ahaus abdeckt. War ein sehr nettes Interview und ein angenehmer Kontakt.

Das Interview ist in der Ausgabe vom 04.12.2013 erschienen.

Hier findet ihr das Interview als pdf (einfach auf das Bild klicken, pdf öffnet sich dadurch in einem neuen Fenster/Tab):

Interview-Muensterlandzeitung-04-12-2013

 

Quelle: Münsterland-Zeitung

 

Außerdem hat das Blog „SirDoom´s Bad Company“ eine Rezension zu Froststurm veröffentlicht. Ein Auszug aus dem Fazit:

Und es macht einfach mal Spaß einen rasanten Verschwörungs- und Weltuntergangsplot aus und in Deutschland zu lesen, der sich bei Action und Tempo nicht zurücknimmt. Das liest sich alles flüssig und ohne Hänger.  (…) ist die Covergestaltung meiner Meinung nach nur so mittelmäßig gelungen, aber Geschmäcker sind ja verschieden. Dafür punktet aber der Inhalt: Empfehlenswert!

Danke! Das freut mich!

Quelle: SirDoom´s Bad Company

Frostzeit – Eisige Kurzgeschichten ist erschienen!

Wie berichtet war meine Kurzgeschichtensammlung „Frostzeit – Eisige Kurzgeschichten“ kurz vor dem Abschluss. Und nun kann ich vermelden: Es ist geschafft! Frostzeit ist bei Amazon als eBook erhältlich!

Ihr habt einen eBook-Reader von einem anderen Anbieter (also nicht einen Kindle)? Kein Problem! Einfach bei Amazon kaufen und mit der kostenfreien Software Calibre (oder einer anderen) in das epub-Datenformat umwandeln, das können auch alle anderen ebook-Reader. Ja, das geht, denn Frostzeit ist bei Amazon ohne Kopierschutz erhältlich (habe ich extra so eingestellt)! Wenn euch die Umwandlung Schwierigkeiten bereitet, schreibt mir einfach eine Mail, hängt die Amazon-Rechnung an und ich schicke euch die epub-Datei direkt per Mail zu!

Die Tage wühl ich mich dann mal durch Createspace (Amazons hauseigener Print-on-Demand-Anbieter), damit auch diejenigen unter euch, die keinen eBook-Reader ihr eigen nennen, mitlesen können.

(Update: Frostzeit ist nun auch als Print verfügbar!)

Vielleicht ist allerdings auch dieser Blogeintrag von mir interessant: Wie lese ich ein eBook ohne eBook-Reader?

Inhaltlich geht es in den fünf in Frostzeit enthaltenen Kurzgeschichten immer um dieselbe Frage: Was tue ich während einer Katastrophe, um meine Familie und mich am Leben zu erhalten? Wie weit gehe ich? Wo sind die Grenzen von Moral und Ethik, wenn das eigene Kind verhungert? Welche Hoffnung gibt es, wenn um einen herum alles zusammenbricht?

Damit knüpft Frostzeit direkt an meinen Roman Froststurm an, der im Mai im Begedia-Verlag erschienen ist. Allerdings knüpft er nur an die Ausgangssituation – eine Eiszeit hat die gesamte Erde überzogen und die Menschen kämpfen ums Überleben – an. Es gibt in der ersten von fünf Geschichten nur einen Auftritt eines Nebencharakters aus Froststurm, ansonsten ist Frostzeit völlig losgelöst von Froststurm: Wer Froststurm nicht gelesen hat, kann Frostzeit trotzdem lesen und (hoffentlich) genießen!

Wenn ihr die Kurzgeschichtensammlung gelesen habt, würde ich mich sehr über eure ehrliche Meinung freuen. Sowohl hier im Blog, wie auch bei Amazon als Rezension!

Frostzeit-Cover

Froststurm wird im Cthulhu Libraria 56 vorgestellt (mit Mini-Interview)

Mein Sci-Fi-Thriller-Endzeit-Roman (was für eine Genre-Wortkette) wird in der aktuellen Ausgabe des E-Magazins „Cthulhu Libraria“ vorgestellt und zwar in Ausgabe 56. Dazu gibt es ein Mini-Interview mit mir (aus mehreren Fragen wurden zwei herausgepickt und zur Romanvorstellung gestellt).

Die Ausgabe 56 der Cthulhu Libraria kann auf der Homepage/Blog des E-Magazins heruntergeladen werden.

Froststurm-Verlosung ist beendet (Blogger schenken Lesefreude / Welttag des Buches)

So, die Verlosung von „Froststurm“ ist beendet. Ganz lieben Dank für die Teilnahme. Insgesamt haben 24 Kommentatoren ihren Hut in den Ring geworfen. Klasse!

Leider gab es auch eine Person, die gleich fünfmal mit unterschiedlichen Namen teilgenommen hat und daher von vorneherein raus war (wobei der Zufallsgenerator eh ihre/seine Nummer nicht gezogen hat). Ganz ehrlich: Es freut mich wirklich, liebe(r) Jacqueline / NorthernLights / Manfred / Erika / nochmal Jacqueline, dass du mein Buch so gerne haben willst. Daher habe ich auch für dich einen Link: Amazon! 😎

Damit verblieben noch 19 Teilnehmer.

Und nun zur eigentlichen Gewinnerin: Der Zufallsgenerator hat Kommentatorin Nummer 12 gezogen. Einen herzlichen Applaus für Christine! Die glückliche Gewinnerin wird von mir nun per Mail zur Abwicklung angeschrieben.

Nochmal ganz herzlichen Dank an alle Teilnehmer!

„Froststurm“ ist über Amrun, Amazon und via ISBN auch jeden Buchhändler bestellbar.