Neues Coverlayout für „Frostzeit“

Meine Kurzgeschichtensammlung „Frostzeit“ bekommt ein neues Coverlayout. Frostzeit war meine erste Veröffentlichung über Createspace (die Print-on-Demand-Tochter von Amazon) und seinerzeit hab ich mir zwar ein tolles Cover von Gedankengrün anfertigen lassen, hatte aber wenig Ahnung, wie ich es außerhalb des leicht umzusetzenden E-Book-Covers denn einbinden sollte. Createspace war da – jedenfalls für mich – auch nicht sonderlich leicht zu bedienen.

Ich bin nun mit etwas mehr Geduld an die Sache gegangen und hab den Weg gefunden, der sich mir damals nicht aufgetan hat. Dadurch kann ich das tolle Cover in Gänze zeigen, ohne diese Balken oben und unten, die einen guten Teil beschnitten haben.

Durch das Coverupdate ist die Print-Version für ein paar Tage bei Amazon nicht erhältlich, ich sage Bescheid, wenn sie es wieder ist. Die E-Book-Version (Amazon Kindle) ist natürlich weiterhin lieferbar und enthielt bereits von Anfang an das tolle, unbeschnittene Original-Cover.

Gewinner der Verlosung von “Frostzeit” (Blogger schenken Lesefreude 2014 // Welttag des Buches)

*trommelwirbel*

Wir haben einen Gewinner der Verlosung meiner Kurzgeschichtensammlung „Frostzeit“ im Rahmen der Aktion „Blogger schenken Lesefreude 2014“ anlässlich des Welttag des Buches.

Der Zufallsgenerator hat aus den 12 Teilnehmern die Nummer 10 gezogen und das wäre der Teilnehmer „Sami“. Herzlichen Glückwunsch! Du erhältst gleich eine Mail!

Allen Teilnehmern ganz herzlichen Dank, es hat großen Spaß gemacht.

P.S.: “Frostzeit” kann direkt bei Amazon bestellt werden und zwar sowohl als Print, wie auch als E-Book!

Verlosung von “Frostzeit” (Blogger schenken Lesefreude 2014 // Welttag des Buches)

Blogger_Lesefreude_2014_Logo

Auch dieses Jahr bin ich wieder dabei. Genauso wie 2013 möchte ich im Rahmen der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ ein Buch aus meiner Feder/Tastatur verlosen. Die Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ findet zum „Welttag des Buchs“ statt und ist eine klasse Sache, die ich gerne unterstütze.

Also: Wer ein Exemplar von “Frostzeit” gewinnen möchte, ist herzlich willkommen.

Wie kann man teilnehmen?

Einfach unter diesem Blogeintrag einen Kommentar verfassen und ich verlose dann unter allen Teilnehmern ein Exemplar. Teilnahmeschluss ist der 30. April (23:59 Uhr). Versand an den Gewinner anschließend.

Durch Teilnahme wird eingewilligt, dass der Gewinnername auf Facebook/Blog/Twitter veröffentlicht wird (wenn nicht gewünscht, einfach im Teilnahme-Kommentar angeben).

Bitte auch im Kommentar angeben, ob mit Signatur gewünscht oder ohne (wenn nichts angegeben wird, dann wird das Exemplar nicht signiert).

Übrigens: Mehrfachkommentare erhöhen nicht die Gewinnchance! 😉

P.S.: Wer nicht bis zur Bekanntgabe des Gewinners warten möchte: “Frostzeit” kann direkt bei Amazon bestellt werden und zwar sowohl als Print, wie auch als E-Book!

Rezensionsexemplare von „Frostzeit“ zu vergeben!

Ich vergebe Rezensionsexemplare von Frostzeit (Kurzgeschichtensammlung) und zwar 5 Print- und 10 E-Book-Exemplare. Bei Interesse einfach Mail an jtk@jtkitzel.de (bei E-Book-Wunsch bitte mit Angabe ob als mobi oder epub-Datei). Einzige Bedingung: Die (ehrliche!) Rezension muss im Anschluss veröffentlicht werden, sei es in einem Blog und/oder bei Amazon. Auch der „Ebook Ninja“ hat meinen Rezensionaufruf veröffentlicht, herzlichen Dank dafür nochmal!

 

Und wer „Frostzeit“ einfach so haben möchte: Hier geht es zu AMAZON!

Frostzeit-Cover

So lief die „Eisblumen“-Lesung in der Stadtbücherei Steinfurt vom 26.01.2014

Wie berichtet, hatte ich am 26. Januar eine Lesung in der Stadtbücherei Steinfurt. Meine Lesung war eingebettet in das Event „Eisblumen“, bei dem auch zwei andere Autoren vorlasen und eine Künstlerin Musik vortrug.

Für welche Geschichte ich mich letztlich entschieden habe? „Afrika“ aus meiner Kurzgeschichtensammlung „Frostzeit“ (hier bei Amazon zu kaufen als E-Book und als Print).

Dabei kann ich sagen: Die Lesung war einfach klasse! Circa 45-50 Zuhörer lauschten gespannt und – was richtig toll war – haben auch gute Nachfragen gestellt. Dass das Kuchenbuffet ebenfalls guten Anklang fand, brauche ich wohl kaum zu erwähnen. 😎

Auch die Lokalpresse war anwesend und angetan, unten findet ihr den Artikel aus der Münsterschen Zeitung vom 28.01.2014:

Kitzel beeindruckte durch seine Liebe zum Detail und seine ausgefeilte Metaphorik. (…) Seine eindringlich-bedrückenden Schilderungen machten das Publikum zum Teil der Handlung.

Letztlich für mich eine richtig gelungene Lesung. Jederzeit wieder!

Hier der Bericht aus der Münsterschen Zeitung vom 28.01.2014.