Die Kurzgeschichte ist abgeschickt

So, die Politur ist fertig. Wenn ich eine Geschichte ein paar Tage liegen lass, seh ich einfach deutlich besser die Ecken und Kanten, die sich beim Schreiben eingeschlichen haben. Die dicksten Böcke hol ich direkt beim Schreiben raus – jeder Schreibdurchgang startet bei mir damit, dass ich den Text vom letzten Mal erstmal durchgehe. Doch für eine anständige Politur brauch ich etwas Abstand. Vogelperspektive.

Es ist auf jeden Fall ein gutes Gefühl, die Geschichte fertig und an den Anthologie-Herausgeber abgeschickt zu haben. Jetzt noch etwas Sport machen, dann können zwei schlechte Gewissen an diesem Samstag einfach mal die F…. halten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen