Und der Urlaub ist vorbei

So eine Woche Urlaub kann verdammt schnell vorbei sein, so jedenfalls kam mir die letzte Woche vor. *g*

Nachdem meine Frau und ich uns kurz zuvor eine neue XBOX 360 mit allerlei Spielen gegönnt hatten, hatte ich endlich Zeit, die Konsole zum Glühen zu bringen. Insbesondere „Top Spin 2“ (Tennis), PGR3 (Autorennen) und Lego Star Wars (Jump&Run/Action) haben es uns gemeinsam angetan. Sehr lustig!

Aber auch anderweitig war die Woche nützlich: Ein LodlanD-Abenteuer für den Scientia/Kobe-Uppland-Band geplottet, geschrieben und poliert. Und eines für Quest geplottet. Quest? Stimmt, ich wollte ja noch was erzählen: „Quest – Zeit der Helden“ ist eine neue Art von Rollenspiel, die erste Box erscheint (wahrscheinlich) im ersten Quartal 2008. Warum neu? Weil es ein absolutes Einsteigerrollenspiel ist. Keine fünfzig Seiten Regeln, keine zig Abkürzungen. Ein paar Werte pro Charakter, eine spannende Geschichte, Chips und viel Spaß, das soll es schon sein. Es wird gespielt wie die früheren Solo-Abenteuer, die mancher Leser vielleicht noch kennt: „Wenn du zum Strand gehen willst lese weiter auf Seite 8, wenn du hingegen im Wald nach den merkwürdigen Geräuschen sehen willst, lese weiter auf Seite 30.“ Und dieses Prinzip wird jetzt auf Rollenspiel angewendet. Lasst euch sagen: Dafür ein Abenteuer zu plotten – und wahrscheinlich auch später dann zu schreiben – ist eine ganz andere, erstmal ungewohnte Arbeit als beispielsweise für LodlanD oder Shadowrun. Es ist deutlich mehr zu bedenken, insbesondere, weil erstmal auch nur Gebäudeteile/Gegner/Orte aus der ersten Box verwendet werden dürfen. „Eine Horde Räuber greift euch an … Mist, in der ersten Box sind nur Orks … Also gut, eine Horde Orks kommt durch den Wald auf euch zu“. 😎

Mehr zu Quest findet ihr beim Herausgeber, dem Pegasus Spieleverlag: Quest-Homepage.

Das war auf jeden Fall meine Urlaubswoche und als ich am Montag auf der Arbeit meine Rücklage gesehen hab, dachte ich, es wären vier Wochen gewesen. *g*

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Pingback:JTKitzel.de » Schwere Geburt «

Kommentare sind geschlossen