Hattingen adé

Mein gestriger Besuch in der Henrichshütte hat heute zu der Notwendigkeit geführt, ein paar Nachforschungen in der Shadowrun-Literatur durchzuführen. Mir schwebt vor, einen Teil des Bochumer Stadtteils Hattingen – dort liegt die Henrichshütte – in meinem Shadowrun-Roman „Flammenmeer“ (Arbeitstitel) zur Chaos-Zone zu machen: urbane Toxic, Hort der Ausgestoßenen (Ghule etc.), Gang-Anarchie, städtische Kampfzone… Cyberpunk. 😎

Es stand also Quellenbuch-Lektüre auf dem Plan, um zu überprüfen, ob die Shadowrun-Redaktion mir mit einer offiziellen Publikation dieses Ansinnen bereits durchkreuzt hat. Glücklicherweise ist das nicht der Fall: Weder „Deutschland in den Schatten II“, noch „Brennpunkt: ADL“ oder „Europa in den Schatten“ (andere relevante Quellenbücher sind mir nicht bekannt) haben etwas gegen eine verseuchte Zone in Hattingen einzuwenden. Und da bisher keine Quellenbücher der vierten Shadowrun-Edition erschienen sind, die den Rhein-Ruhr-Plex näher behandeln, kann ich also meinen Plan in die Tat umsetzen und das Gebiet der Henrichshütte als urbane Chaos-Zone schildern.

Das ist einer der großen Punkte in Shadowrun, die mich stets an seinem Hintergrund fasziniert haben: Die geradezu grotesken Extreme, schillernde Innenstädte auf der einen Seite, die von harter, korrupter Polizeihand auf Hochglanz gehalten werden und auf der anderen Seite das gegenüberliegende Blatt der Schere: Unterschicht-Gegenden, gegenüber denen unsere heutigen „Vermeide ich nachts“-Stadtviertel als Kurorte durchgehen würden, verseuchte Zonen, Chaos-Gebiete, in denen der Staat seine Macht längst an Gangs und das organisierte Verbrechen abgegeben hat. Die weit auseinanderklaffende Schere der Shadowrun-Welt bietet Stoff für hunderte Geschichten…. ich begnüge mich erstmal damit, den Endkampf meines Romans in einem ehemaligen Hüttenwerk stattfinden zu lassen, das vom Zahn der Zeit abgenagt, verunstaltet und in ein urbanes Chaos-Gebiet ausgespuckt wurde.

Passend düstere Musik, Kekse und der Frontal-Crash der Handlungsstränge… ich freu mich darauf, die Szene in Angriff zu nehmen. 😈

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. *g* Dann mach hinne. Ich will was lesen.

    Hm. Und ich druecke mich vor der Ueberarbeitung fuer Kapitel 13. Verdammt. Ein bisschen was sollte ich noch tun.

  2. hattingen ist eine eigenständige stadt, welche direkt an bochum grenzt. es gibt daher keinen stadtteil von bochum der hattingen heisst !!!

  3. Dir ist aber schon grob klar, dass hier die Rede von einem Sci-Fi-Hintergrund ist, der 70 Jahre in der Zukunft spielt, oder? 😉

    Ich sage nur: „Ruhrstadt-Diskussion in der WAZ“.

Kommentare sind geschlossen